• Versandkostenfrei in Deutschland
  • Telefonische Beratung unter +49 (0) 3591 2722710
  • 1 Monat Rückgaberecht
  • Spezialist für Waschbecken Unikate
Heimwerker 356 Artikel

Heimwerker

/ 356 Artikel
Seite 1 von 15

Seite 1 von 15

Steinwaschbecken – für ein ganz besonderes Design

Alle, die das Besondere lieben und auch im Badezimmer natürliche Materialien schätzen, sollten beim Handwaschbecken auf Naturstein setzen. Egal, ob es sich um ein Standwaschbecken Stein, ein Aufsatzwaschbecken rund Stein oder um eine Waschschale aus Stein für das Gäste WC handelt – Badmöbel aus Flussstein, Sandstein oder Marmor sehen immer besonders attraktiv aus. Was muss beachtet werden, wenn es sich um ein Steinwaschbecken handelt? Wie sieht es mit dem Gewicht aus und kommt ein Waschtisch aus Stein für jedes Badezimmer infrage?

Alles Natur

Alles, was natürlich ist, ist aktuell auch im Trend. Das gilt in gleichem Maße für die Einrichtung des Badezimmers. Immer mehr Menschen, die ein Haus bauen oder ihr Haus renovieren, entscheiden sich für einen Waschplatz aus Stein. Ein solcher Steinwaschtisch im Bad sieht sowohl oval als auch rund oder in einer schlichten rechteckigen Form gut aus. Wer in seinem Haus das Bad und das WC für die Gäste renoviert, sollte im Vorfeld immer feststellen, ob ein solcher Steinwaschtisch auch die richtigen Maße hat und das Waschschalengewicht nicht zu schwer für das Badezimmer ist. Naturstein ist schwer und wenn das Steinwaschbecken ein zu hohes Gewicht hat, kann das schnell zu Problemen führen.

Wie wird ein Waschbecken aus Naturstein richtig gereinigt?

Auf den ersten Blick bestehen eine Waschtischplatte aus Stein und auch ein Aufsatzbecken aus Stein aus einem sehr harten Material. Auf den zweiten Blick jedoch ist die Beschaffenheit des Natursteins porös. Naturstein ist zwar unempfindlich und auch pflegeleicht, trotzdem braucht ein Naturstein Waschbecken stets die richtige Pflege sowie eine Imprägnierung. Damit wird verhindert, dass Flecken, Fettrückstände oder die Reste von Seife und Schmutz die Attraktivität des schönen Natursteinwaschbeckens beeinträchtigen. Ein Schutz ist zudem unverzichtbar, damit die schöne, natürliche Struktur der Oberfläche erhalten bleibt. Falls das Natursteinbecken in der Küche installiert wurde, dann warten noch mehr Prüfungen auf das schöne Material. Flecken von Lebensmitteln wie Obst, Tomaten, Kaffee oder Wein sind säurehaltig und müssen mit den richtigen Mitteln sanft entfernt werden. Ein normaler Allzweckreiniger, der auf Basis von Essig- oder Zitronensäure hergestellt wurde, ist für die Reinigung nicht geeignet. Ideal ist ein Reiniger, der mild ist und gleichzeitig für eine schützende Imprägnierung sorgt.

Wie wird das Waschbecken aus Naturstein montiert?

Die meisten Steinwaschbecken haben einen in der Mitte gebohrten Abfluss in der Standardgröße mit einem Durchmesser von 4,5 Zentimetern. Das erlaubt es, alle gängigen Ablaufgarnituren zu verwenden. Meist muss allerdings ein Ventil sowie die passende Armatur zum Waschbecken gekauft werden. Montiert wird das Waschbecken aus Naturstein wie jedes andere Waschbecken auch. Wer handwerklich nicht allzu ungeschickt ist, kann den Waschtisch für das Badezimmer, die Gäste Toilette oder die Küche selbst montieren. Hier ist es jedoch wichtig, das hohe Gewicht des Waschbeckens nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grund ist es besser, die Montage zu zweit, wenn nicht sogar zu dritt auszuführen.

Welche Größe ist richtig?

Waschbecken aus Naturstein oder Granitwaschbecken gibt es in unterschiedlichen Farben und Größen. Die Farbe ist Geschmackssache, bei der Größe ist es jedoch besser, sich an der Größe des Raums zu orientieren.